Ein Kind, das ehelich geboren wurde, aber vielleicht aus einem Seitensprung der Mutter stammt. Ein ehemaliger Liebhaber, der vielleicht der Vater ist und Umgang mit dem Kind haben möchte. Und die Eheleute, die einen solchen Umgang auf jeden Fall verhindern wollen. Das OLG Oldenburg hatte zu entscheiden, wer welche Rechte geltend machen kann (Az. 13 WF 14/17).
Source: DATEV Recht