Gelder, die nicht nachweisbar für eine beauftragte Schatzsuche ausgegeben wurden, können vom beauftragten „Schatzsucher“ zu erstatten sein. So entschied das OLG Hamm (Az. 9 U 157/15).
Source: DATEV Recht