Anders als der Bundesrat in dessen Gesetzentwurf „zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitsvorsorge und in Fürsorgeangelegenheiten“ will der Rechtsausschuss des Bundestages um Missbrauch zu vermeiden, keine automatische Vertretungsvollmacht des Partners auch in finanziellen Angelegenheiten zulassen, die mit den medizinischen zusammenhängen.
Source: DATEV Recht