Der Börsengang des Münchner Unternehmens für Flugtaxis mit elektronischem Antrieb verlief holprig. Zumindest die Mindestflughöhe ist inzwischen erreicht. Die Kanzleien Orrick und Goodwin waren mit internationalen Teams beratend tätig.

Source: LTO Handels- und Gesellschaftsrecht