Das OLG Hamm hat entschieden, dass eine Radfahrerin, die beim Befahren eines Radweges entgegen der Fahrtrichtung mit einem wartepflichtigen Pkw kollidiert, 1/3 ihres Schadens selbst tragen muss. Dass sie keinen Schutzhelm getragen habe, erhöhe – bei dem Unfallereignis aus dem Jahre 2013 – ihren Eigenhaftungsanteil nicht (Az. 9 U 173/16).
Source: DATEV Recht