Recht/Steuern/Emotion

Rechtsanwältin Christiane Zollner (zollner-rechtsberatung.de), die Steuerberater Thomas Stangl und Michael Kreitinger (kreitinger-maierhofer.deund Coach Lenz Bieringer (lenz-b.de) konnten viele interessierte Teilnehmer dieser spannenden Thematik bei kostenlosen Info-Veranstaltungen an den Standorten Isen und Cham begrüßen.

Thomas Stangl, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge (als Vortragender in Isen) und Michael Kreitinger, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge (als Vortragender in Cham) erläuterten zunächst anhand eines Beispielunternehmens, dass die Unternehmensnachfolge ein Thema ist, welches ohne professionelle Planung zu einem „Desaster“ führen kann.  Anhand praxisnaher Beispiele zeigten die Steuerberater typische Übergabe-Stolperfallen und daraus resultierende Probleme in den Bereichen Einkommensteuer, Grunderwerbsteuer und Erbschaft-/Schenkungssteuer auf.

Christiane Zollner, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht, mit Fachanwaltsausbildung im Erbrecht und Absolventin des Lehrgangs Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT) gab dann einen Einblick in den rechtlichen Bereich der Unternehmensnachfolge mit der übergeordneten Fragestellung „Gerechtigkeit und Unternehmensnachfolge – geht das?“ Eine Checkliste mit fünf Schritten erleichtert den Weg von der Idee zum Ziel. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Vorsorgevollmacht und das Notfalltestament.

Lenz Bieringer, Coach und Sparringspartner in strategischen Fragen für mittelständische Unternehmen zeigte auf, welch große Rolle die emotionale Seite der Unternehmensnachfolge spielt. Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge bedingt miteinander reden und Offenheit gegenüber neuen Gedanken. Ein Außenstehender kann hier oft vorhandene Blockaden lösen. Anhand eines Notfallkoffers stellte Bieringer die Fragen heraus, die sich sowohl Übergeber als auch Übernehmer vor der Unternehmensnachfolge stellen und beantworten sollten.

Alle Teilnehmer der Veranstaltung reagierten äußerst positiv auf das neue Konzept der Veranstalter, Unternehmensnachfolge nicht nur unter dem Aspekt rechtlicher und steuerlicher Beratung, sondern als Einheit von Recht/Steuern/Emotion zu sehen und darum auch in diesem Verbund eine „ganzheitliche“ Beratung anzubieten.